home

foto-grafik

art gallery

foto-grafik

art work

aktuelle ausstellung

impressum

einladung zur ausstellung

 

verniss(t)age

 

 donnerstag, 25.09.  2014    19.00 uhr

 freitag,  26.09. 19.00 - 21.00 uhr

 samstag, 27.09. 17.00 - 20.00 uhr

 sonntag  28.09 11.00 - 13.00 uhr

 

 

 und bis 20. november (finissage)

 jeden donnerstag 18.00 - 21.00 uhr

 

ort

 foto-grafik-art gallery

 schwäbisch gmünd

 marktplatz 30

 eingang mühlbergle/nikolausgasse

 

ZUR AUSSTELLUNG ERSCHEINT

EIN KATALOG

 

Die Ausstellung zeigt zum erstmalig einen Überblick über das

gesamte Schaffen von Heimo Schöllkopf.

 

Die frühesten Studien stammen aus dem Jahr 1906 von der Königl. Württ. Kunstgewerbeschule. Ab 1907 studierte er an der Königl. Württ.Akadamie der Bildenden Künste in Stuttgart bei R. Pötzelberger, Chr. Landenberger, R. v. Haug und A. Eckener.

 

Noch während seiner Akademiezeit beteiligte er sich an Ausstellungen. Durch seine zeichnerische Begabung befähigt, nimmt Heimo Schöllkopf 1914 an der Winterausstellung der Münchner Sezession teil und findet in der Kritik besondere Beachtung.

Er befand sich damals in sehr prominenter Gesellschaft wie: Käthe Kollwitz, Mary Cassat, Karl Schuch, Wilhelm Leibl, Hans v. Marees, Albert v. Keller, Franz v. Lembach, August v. Kaulbach und Egon Schiele.

 

Im Ersten Weltkrieg war er von 1917 bis 1918 Kriegszeichner.

Ein Auswahl der Skizzen wird hier zum ersten Mal ausgestellt

 

Heimo Schöllkopf war ein großartiger Kolorist und experimentierfreudiger Künstler. Ausgehend vom Schwäbischen Impressionismus, veränderte der Künstler seine Mal­weise zu einem flächigen, ornamentalen Stil. Er beschäftigte sich mit den Fauves und Matisse,

Mehrfach setzte sich der Künstler auch mit abstrakten Kompositionen auseinander. Die letzten Bilder stammen aus den Jahren 1974/75.